Polizei

Psychologie

 

Didaktik der Polizeipsychologie

 

Veranstalter:
Zeitschrift Polizei & Wissenschaft
Eschersheimer Landstraße 508
D-60433 Frankfurt
Tel./Fax: (069) 513754
E-Mail:
redaktion@polizeiundwissenschaft-online.de

Einladung


Soll die Psychologie als wissenschaftliches und zugleich anwendungsorientiertes Fach in der Polizei Akzeptanz und vielfältige Anwendung finden, ist die Art der Vermittlung der Inhalte von entscheidender Bedeutung. Dies gilt sowohl für die Ausbildung von Polizeibeamtinnen und -beamten im mittleren, gehobenen und höheren Dienst als auch für die Fort- und Weiterbildung. Es reicht nicht aus, die aktuellsten wissenschaftlichen Forschungsergebnisse oder die erfolgreichsten psychologischen Interventionskonzepte vorzustellen. Vielmehr kommt es auf die Art der Präsentation und Vermittlung der Inhalte, die Didaktik, an. Mit ihr steigt und fällt die Akzeptanz der Psychologie in der Polizei.


In den letzten Jahren fand der fachlichen Austausch vor allem auf der inhaltlichen Ebene statt, die Didaktik der Polizeipsychologie war eher ein Randgebiet und auf unorganisiertes „Sich-Austauschen“ beschränkt. Damit ist jetzt Schluss, denn jetzt kommt der Workshop Didaktik der Polizeipsychologie. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Unterrichtskonzepte und Vermittlungsdeen für polizeipsychologische Inhalte vorzustellen, auszutauschen und zu diskutieren. Wir laden Sie deshalb ein, am 17. und 18. Juni 2013 in Frankfurt am Main am Workshop teilzunehmen. Mit einer maximalen Anzahl von 50 Teilnehmenden sollen Ideen bzw. erprobte Konzepte zur Vermittlung polizeirelevanter psychologischer Inhalte vorgestellt und diskutiert werden. Dabei lebt die Veranstaltung einerseits davon, dass Teilnehmende Lehreinheiten einbringen und vorstellen. Dies können Elemente der klassischen oder interdisziplinären Lehre, Aspekte von Trainings oder aber auch elektronische Medienkonzepte sein. Andererseits wird von allen Teilnehmenden die aktive Beteiligung an Diskussionen gefordert.


zum Programm: Programm_WSDPP.pdf

am 17. und 18. Juni 2013 in Frankfurt am Main

Einladung zum Workshop